Kategorie

Mama sein

Mama sein und Frau bleiben.

konsequent sein

Erziehung verlangt Konsequenz (?) | Wie viel Konsequenz brauchen Kinder und tanzen sie mir auf der Nase herum, wenn ich nicht permanent konsequent bin?

Expertinnen, mutterschaft 5. Juli 2017

„Konsequenz ist so wichtig in der Erziehung!“ Na, schon mal gehört? Oder:“Wenn du nicht konsequent bist, dann tanzen sie dir irgendwann mal auf der Nase rum …“ Offenbar ist Konsequenz einer der Grundwerte der Erziehung, der Eltern erfolgreich eingeimpft wird. Konsequenz und damit auch Konsequenzen. Aber was, wenn man nicht immer konsequent ist oder überhaupt nicht (im Sinne des allgemeinen Verständnisses)?

8 Kommentare
Kinder trösten

Ein Indianer kennt keinen Schmerz!(?) Blödsinn! | Weshalb unsere Kinder nicht zu Weicheiern werden, wenn wir sie trösten statt Schmerzen herunterzuspielen

Kooperationen, mutterschaft 18. Juni 2017

Für alle, die sich fragen, woher einer der dümmsten Sprüche unserer Kindheit kommt: Karl May sei Dank! Er beschreibt in seinen Büchern fälschlicherweise, Indianer würden keinen Schmerz kennen und impliziert damit indirekt, dass sie auch keinen Schmerz empfinden. Dieser Spruch hat mehrere Generationen Eltern beeinflusst und Kinder zu Weicheiern degradiert, die einfach nur das getan haben, was für Erwachsene selbstverständlich sein sollte: verbalisieren, wenn ihnen etwas weh tut.

8 Kommentare
Kinder Rituale

Warum Kinder Rituale brauchen | So kannst du dein Kind unterstützen und stärken! | +Workshop Tipp

mutterschaft 12. Juni 2017

Rituale sind wichtig für meine Kinder. Damals, als bei uns die kleine Schwester kam, war plötzlich alles anders. Viele Rituale mussten über den Haufen geworfen werden. Das Schlafen gehen, das Aufstehen. Die Welt des kleinen Fräuleins stand Kopf, so sehr wir uns auch bemüht haben. Das war eine harte Zeit, aber wir haben neue Rituale geschaffen. Um ihr Halt zu geben.

Keine Kommentare
mama sein mit bauchgefühl

Der Weg als Mutter ist dein Weg und nicht der der anderen | Wie du deinen Weg findest und ungeliebte Verhaltensweisen änderst

mutterschaft 1. Juni 2017

Berlin vor ein paar Wochen. Ich sitze einer Mamabloggerin gegenüber, die ich noch nicht kenne. Sie bloggt zum Thema Unerzogen. Ich so:“Wow, sehr spannendes Thema! Unerzogen, das ist etwas, was ich nicht schaffe.“ Sie:“Da gibt es nichts zu schaffen.“ Ich schweige, schmunzle und denke:“Stimmt prinzipiell, ABER: DOCH, tut es!

3 Kommentare
Wochenende in Bildern

Langes Wochenende bei der BlogFamilia in Berlin + Muttertag mit den Mädels

Allgemein, Wir am Wochenende 14. Mai 2017

Ich mach mal ein langes Wochenende draus diesmal, denn das war es für mich wenigstens. Am Freitag war ich bei der BlogFamilia – einer Familienbloggerkonferenz in Berlin – und habe dann noch ein bisschen Zeit verbracht mit lieben KollegInnen, die mittlerweile meine Freundinnen sind. Und Sonntag? Muttertag? Blendendes Wetter und Ausflug in den Prater mit den Mädels…

4 Kommentare
Kinder schlafen lernen

„Mama, ich hab dich gerufen und du bist nicht gekommen!“ | Weshalb Nicht Reagieren keine Option sein sollte

mutterschaft 9. Mai 2017

Ich möchte euch eine persönliche Geschichte erzählen, die – glaube ich – deutlich klar macht, weshalb es keine Option ist, seine Kinder schreien zu lassen, weil man hofft, sie kapieren so, dass sie alleine Schlafen oder Einschlafen lernen. Weshalb Schlaflernprogramme, die so etwas empfehlen Müll sind, weshalb nicht zu reagieren bei Weinen oder Schreien keine Option ist und wie es Kindern dabei geht, wenn wir nicht regieren.

9 Kommentare
abc star 2017

Unser Wochenende in Bildern | Austrian Blogger Conference #ABCstar und Start Projekt Strohwitwe

Wir am Wochenende 23. April 2017

Dieses Wochenende war ich bei einer der wenigen Bloggerkonferenzen in Österreich – bei der ABCstar in Linz – und habe zwei Tage genetworked und rund ums Bloggen diskutiert. Samstag Abend habe ich mit Herrn L. „abgeklatscht“, der Sonntag Früh zu einer Konferenz nach Bulgarien abgerauscht ist. Projekt Strohwitwe startet … JETZT.

Keine Kommentare
Autonomiephase Kinder

50 Shades of Autonomiephase | Wie du deinem Kind helfen kannst, seine Gefühle zu verarbeiten und zu managen

mutterschaft 3. April 2017

Tobende Kinder gehören hier gerade zur Tagesordnung. Es gibt Tage, da kann man nichts richtig machen als Mama. Gar nichts. Willkommen in der Autonomiephase. Kennt ihr? Ich erzähle euch, warum (meine) Kinder manchmal völlig irrational toben und wie ihr euren Kindern helfen könnt, ihre Gefühle in solchen Situationen zu managen und verstehen zu lernen.

6 Kommentare

Lass uns in Kontakt bleiben!

Hast du Lust auf regelmäßige Infos, Lese-Tipps und kostenlose Downloads direkt in dein Postfach? Dann schließe dich über 1.000 AbonnentInnen an und hold dir deine Freebies direkt ins Postfach!



Hier eintragen!