Das kleine Fräulein malt gerne. Aus dem Kindergarten bringt sie fast täglich neue Zeichnungen mit. Alles einzeln aufzukleben strapaziert unsere Wand schon ein wenig. Deshalb darf sie es ab jetzt auf ihrer kreativen Wand zusammenstellen.

Im Keller habe ich noch Plakatrolle gefunden. Ab damit an die freie Wand im Kinderzimmer und los geht’s. Zuerst wird alles aufgeklebt, was ihr gefällt. Im KiGa wird als Freundschaftsbeweis oft getauscht: Zeichnungen nämlich. Besonders viele sind von E.. Er kann schon Häuser zeichnen und das gefällt dem kleinen Fräulein besonders gut. Die müssen also unbedingt an die Wand.

Kreativewand1

Und weil sie selbst auch gerne malt, darf sie nun auch dazwischen kritzeln oder die Häuser weiter ausmalen. SIe war natürlich schon fleißig am Werk. An der normalen Wand habe ich natürlich nicht so eine Freude mit Buntstiftlandschaften. 😉 Das Plakat kann man irgendwann einfach Abnehmen und Austauschen und die weiße Wand bleibt verschohnt. Besonders gut ablösbar ist es übrigens mit Malertape oder mit dem Scotch Magic Tape. Wer es noch nicht kannte, sollte es mal probieren – ist sein Geld wirklich wert …

Man kann das Ganze aber auch professionell lösen: mit ausmalbarer Tapete oder alternativ weißer Tapete (Achtung: am besten trocken abziehbare, die kann man problemlos austauschen). Eine sehr ausführliche Sammlung von Händlern und fertigen Tapeten-Beispielen habe ich bei Dekomilch gefunden oder auch hier bei Amazon. Die kleineren Tapeten-Malvorlagen sind sogar durchaus leistbar.

Viel Spass beim kreativen (Welt-Er-) Schaffen! Ich bin schon gespannt, wie unsere fertige Wand mal aussieht. Wobei: sie wird wohl nie fertig 😉 So lange noch ein Fleckchen weiß ist, kann man immer noch etwas drauf Malen …

3 Kommentare