Es wird wärmer und wärmer. Bald ist Frühling – es riecht schon danach. Aber da gab es noch eine Sache, die wir unbedingt machen wollten, bevor es wieder warm wird: Eislaufen gehen. Wo? Beim Wiener Eistraum! Und sonst? Der Fruchtzwerge Dino ist auch dort!

Wir und das Eislaufen, eine komplizierte Geschichte. Fragt mich bitte nicht, warum wir es in den vielen Wochen mit Temperaturen unter Null Grad tatsächlich kein einziges Mal geschafft haben, Eislaufen zu gehen.

Wiener Eistraum

Und – hoppla – nun ist schon bald Saisonende. Es endet am übernächsten Wochenende (12.3.) nicht nur der Wiener Eistraum, es ist letztlich eigentlich auch bald schon viel zu warm zum Outdoor-Eislaufen. Gut, dass wir es doch noch geschafft haben. Uns hat nämlich jemand verraten, dass man dort den Fruchtzwerge-Dino treffen kann. Das hat motiviert. Ich hab es schon mal erwähnt: meine zwei Damen stehen auf den Dino. Also Eislaufen und Fanfoto mit Dino machen! Los geht’s!

Wir gehen endlich Eislaufen ODER: die Jagd nach dem Dino.

Das war so: Wir kommen zum Rathausplatz. Das kleine Fräulein macht Luftsprünge, weil sie sich schon ewig gewünscht hat, dass wir Eislaufen gehen. Dann sichtet die kleine Schwester den Fruchtzwerge Dino. Und los geht’s mit der Dino-Jagd. Wir huschen quer über den Platz. Als wir in eingeholt haben, ist sie aber zu schüchtern für ein Foto. Auch ok, ich mach mal ein Fanfoto. Wir sind noch eine Weile da.

Fruchtzwerge Dino

Groupie-Foto

Wir gehen Eislaufen. Zuerst zur Übungsfläche mit den Hilfs-Pinguinen (oder Hilfs-Tropfen). Das ganz kleine Fräulein ist ca. 15 Minuten gelaufen. Dann hatte sie genug, es war ja auch ihr erstes Mal. Die große Schwester will mehr! Auf der großen Fläche. Wir leihen also Schuhe für mich und ich kaufe Eintrittskarten. Sie ist total begeistert. Ich finde die Kulisse am Rathausplatz super schön, sie findet das Eislaufen toll und ist natürlich recht stolz auf sich. Ich auch, sie macht das wirklich gut. Wir fahren alle Wege ab und dann … sichten wir den Schneemann. Wir müssen hin, Hand schütteln, herumschwänzeln, gucken.

Fruchtzwerge

Kaum betreten wir wieder festen Boden ist da wieder der Dino. Ihm nach! Aber dann: Der Hunger ist doch größer und zwingt uns zu einer Pause mit Mohnnudeln. Die kleine Schwester war einstweilen auch Mittagessen, danach am Spielplatz und danach hat sie abwechselnd den Dino und den Schneemann gejagt.

Fruchtzwerge Dino

Sie hat sich doch noch getraut.

Und sogar ein Foto gemacht. Ich bin erstaunt. Der kleine Duracell Hase hat aber noch nicht genug. Sie will sich noch ein wenig umschauen. Die Akkus sind einfach nicht leer zubekommen. Oma sagt immer, Kinder erholen sich rasch wieder. Wenn es doch bei uns Erwachsenen auch so wäre …

Fruchtzwerge Dino

Und wie bekomm ich die Kinder nach Hause?

Sonntag am späten Nachmittag schaffe ich es endlich, die zwei Damen zu überreden, dass wir müde sind. Also der Papa und ich, sie ja nicht so besonders. Ich weiß nicht mehr womit, mit irgendetwas habe ich sie bestochen, glaube ich. Als Abschluss fahren wir noch mit dem „Riesenrad“ und genießen die Aussicht. Aussteigen wollen sie nicht mehr. Wir tragen sie hinaus. …

Noch einmal Eislaufen & den Dino treffen?

Der Dino ist übrigens gar nicht am Eis gelaufen. Er hat sich aber immer zwischen den Bahnen herumgetrieben und Fotos mit kleinen und großen Fans gemacht. Die Saison beim Wiener Eistraum endet am 12.3.2017. Ihr habt noch zwei Wochenenden Zeit, die riesengroße Eislauffläche auszuprobieren und den Fruchtzwerge-Dino zu treffen. Der ist übrigens jeden Samstag und Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr vor Ort und lässt sich gerne von seinen Fans finden und fotografieren.

Das Gewinnspiel

Übrigens läuft auch das Fruchtzwerge-Gewinnspiel vor Ort noch bis Mitte März! Es gibt Kinder-Laufräder zu gewinnen! Die Teilnahmekarten werden ebenfalls am Rathausplatz ausgeteilt, genauso wie Fruchtzwerge selbst. Die braucht ihr nämlich für die Teilnahme!

Fruchtzwerge

Ohne Löffel Fruchtzwerge essen? Geht!

Youtube-Tipp

Für alle Dino-Groupies habe ich einen Tipp: den Dino gibt es auch auf Youtube und die Videos „Dinos Abenteuer“ sind richtig gut gelungen, finde ich. Außerdem mit coolem Titellied. Ja, hier geht es ums Dino-Branding, aber: nein, ich finde das stört nicht – die Serie ist super gemacht und ist hier bei uns nun auch „Mama-approved“.

PS: Übrigens habe ich vor kurzem auch die neuen Fruchtzwerge vorgestellt und erzählt, warum mir die Kooperation mit Fruchtzwerge eine besondere Freude macht!

Beitrag im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit Danone.

Merken

Merken

Merken

Merken

Keine Kommentare