Sagen wir es wie es ist: manchmal ist Spielzeug einfach entzückend, begeisternd und stereotyp und trotzdem will man es haben. So geht es mir mit Sylvanian Families. Ich liebe sie, ich würde am liebsten selbst damit spielen, auch wenn die Balletttänzerinnen allesamt offenbar Kätzchen und Häschen im rosa Tutu sind und mir das alles fast ein bisschen zu viel Zuckerwatterosa ist im Normalfall. Ist mir diesmal egal: ICH WILL!

Mamas, gebt es zu: wer von euch hat als kleines Mädchen NICHT Ballett getanzt? Und wenn nicht, wer wollte es dann wenigstens und durfte bloß nicht? Sogar mein Karate-Mädchen wollte Ballett tanzen gehen. Das war, bevor sie die erste Karate Stunde besucht hat. Ich als begeisterte Tänzerin gebe zu: ich sehe das mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ballett ist wunderbar als Grundausbildung für verschiedenste Tanzarten und irgendwie hofft man ja, seine Leidenschaft an die Kinder weitergeben zu können. Auch, wenn ich dabei dieses rosa Zuckerwatte-Bild von Ballett im Kopf habe … kennt ihr sicher. Das lachende Auge ist natürlich furchtbar stolz auf mein Power-Mädchen. Was sonst. 😉  Sylvanian Families

Mein rosa Zuckerwatte-Kopfkino sieht ungefähr genau so entzückend aus, wie die Sylvanian Families Ballettschule, die die Mädels kürzlich bekommen haben. Kleine Tanzhäschen und -kätzchen im rosa und hellblauen Tutu im Ballettsaal. Hach, süß…

Die Ballettschule „Tutu“ von Sylvanian Families

Das Kind in mir könnte stundenlang dasitzen und die kleinen Tanzhäschen der Ballettschule sich im Kreis drehen lassen. Mitnichten, denn die Kinder lassen mich sowieso nicht. Ich durfte die Ballettschule gerade mal fertig zusammenstecken. Die Sticker durfte ich erst Stunden später draufkleben. Die Häschen und die Katze werden gedreht und gedreht und gedreht. Dass denen nicht schlecht wird – ein Glück! Sie dürfen den ganzen Nachmittag das volle Programm durchtanzen: Schwanensee, Nußknacker, Schwanensee und Nußknacker. Sobald ich den Mädels verrate, dass sie auch meine Musik (oder ihre) an die Lautsprecher der Bühne anschließen könnten, werden da drin sicher Puppenpartys gefeiert.

Sylvanian Families

Ich werde umgehend belagert, auch den Sylvanian Families Leuchtturm aus dem Regal zu holen und vor allem die andere Familie. Das Ballett braucht schließlich Zuschauer. Mir tun die Tänzerinnen jetzt schon ein bisschen leid, müssen sie doch echt hart trainieren bei meinen Mädels. Sie sind sofort versunken in ihre Geschichte. Allen Puppen werden Eintrittskarten verkauft, damit nur ja viele Zuschauer vor der Bühne sitzen.

Sylvanian Families

Das Highlight komme aber zum Schluß: ich packe das Eislauffreunde-Set aus. Dazu muß man sagen: das kleine Fräulein hat letzten Winter Eislaufen gelernt und spricht seid dem letzten Tag der Saison davon, dass sie da dieses Jahr wieder hin möchte. Die Eislauffreunde, ein kleines Schokohasen- und ein Seidenkatzen-Mädchen, können ebenfalls auf der Bühne der Ballettschule montiert werden und so wird sie zu einem Eislaufplatz. Diese Eislaufschuhe – einfach entzückend. Dann dürfen auch sie sich im Kreis drehen. Die Abdeckung der Bodenplatte kann ganz einfach umgedreht werden, um den Ballettsaal in einen Eislaufplatz zu verwandeln.

Sylvanian Families

Ein Wende-Bühnenbild für Schwanensee und Nußknacker ist mit dabei. Wem das nicht reicht, der findet online auch noch eine Treppe, einen Regenbogen und ein Haus als Hintergrund zum Ausdrucken. Ganz kreative Bühnenbildner malen sich selbst einen Hintergrund: einfach den enthaltenen Hintergrund auf Druckkarton abpausen, bunt Ausmalen und Ausschneiden.

Sylvanian Families: ein cooles Geschenk?

Ja, das finde ich auf jeden Fall! Warum? Alle Landschaften, Geschäfte, Häuser und Figurensets lassen sich einzeln bespielen aber auch kombinieren und teils sogar zusammenstecken. Wenn es den Kindern gefällt, kann man es quasi unendlich erweitern oder austauschen, weil natürlich auch jedes Jahr wieder neue Sets auf den Markt kommen. Die kleinen Figuren sind absolut entzückend und gefallen mit Sicherheit Mädchen wie Jungs. Prinzipiell finde ich abgesehen von der je nach Thema sehr eindeutigen Kleidung die Tierfiguren sogar perfekt zum Spielen, weil sie eigentlich geschlechtsneutral sind und sein können, was die Kinder daraus machen – man kann sie auch ausziehen und schon hat die Familie Mama, Papa und zwei Jungs statt einem Mädchen und einen Buben. Putzig sind sie auf jeden Fall und ein weiterer Vorteil aufgrund der Größe sind sie ruckzuck in eine kleine Tasche gefüllt können sie auch als Beschäftigung zum Kinderarzt und ins Restaurant mitkommen.

Sylvanian Families

Ohgottohgott – ich trau es mich ja übrigens gar nicht zu sagen: es könnte sein, dass Kinder die süßen Tierchen auch als Sammelobjekte gerne mögen (Kennt ihr sicher: Kinder sammeln gerne …). Obwohl ich ja mittlerweile wegen der sich anhäufenden gesammelten Teile gegen Sammeln generell bin, wären die Mitglieder der Sylvanian Families immerhin etwas, was sicher nicht im Regal verstaubt sondern auch bespielt wird.

In diesem Sinne: Happy (Christmas) Shopping!

Die Sylvanian Families gibt es natürlich auch überall im gut sortierten lokalen Fachhandel!

Weihanchts Geschenktipp - für Mädchen und Jungs. Die Sylvanian Families bieten wunderbare Spielwelten für Mädels und Buben. Wir stellen euch die Ballettschule Tutu vor. #spielzeug #mamablog #mamablogger_at #mamablogger_de #stadtmama #FamilienblogsAT #spielen weihnachten #geschenke

Keine Kommentare