Seit ich in Berlin dieses Grapefruit Eis gegessen habe hatte ich es im Hinterkopf: ich möchte selbst Grapefruiteis probieren zu machen. Immerhin gibt es das beim Eisgeschäft meines Vertrauens nicht und Berlin st mir nur für ein Eis zu weit weg 😉

Weshalb ist es dann Grapefruit mit Holunder geworden? Ich dachte, es passt ganz gut 😉 Allerdings schmeckt man den Holler kaum durch, dafür müsste man vermutlich die Menge erhöhen.

Grapefruit Popsicles Eis

Zutaten für ca. 6-8 Grapefruit Popsicles

  • 4 Grapefruits
  • Holundersirup nach Geschmack

So geht’s

  • Grapefruits auspressen
  • Den Saft der Grapefruits mit dem Holunders abschmecken. Ich habe zwei Schuss Holundersaft (vermutlich ca. 2 EL) genommen quasi zum leicht süßen, weil die Grapefruits schon sehr sauer sind. Etwas mehr könnte nicht schaden.
  • Gut durchmischen und in die Eisformen oder in gefriertaugliche Gläser füllen und einfrieren – indestens ca. vier Stunden!
  • Wenn du Stäbchen oder Löffel als Stab hineinstecken möchtest und keine geeigneten Formen (mit Ständer und Abstandhalter) hast, dann musst du das Eis vorher ca. eine Stunde anfrieren lassen, damit das Stäbchen darin gerade stehen bleibt.
  • So, das wars, fertig ist das Eis (geht schnell, oder?). Das Eis wird gut sauer, aber gerade das finde ich sehr erfrischend. Das meiste gekaufte Eis ist mir tatsächlich etwas zu süß. Hat übrigens auch den Kindern geschmeckt (leider … haha, ich hätte es gut und gerne auch selbst gegessen).

Grapefruit Holunder Popsicles sind nur aus zwei Zutaten gemacht und schmecke superlecker und erfrischend. #eis #eisselbermachen #popsicles #stadtmamakocht #stadtmama#mamablog #mamablogger #mamablogger_at

Keine Kommentare