Der Rote Grütze Crumble ist kein Kuchen im herkömmlichen Sinn, ist hier aber bei allen super angekommen. Weil er so ungewöhnlich aber supereinfach zu machen ist die perfekte Jausen-Überracheung, wenn es schnell gehen soll. Weil er beste Papa der Welt rote Grütze so liebt, war es eigentlich auch die perfekte Wahl für seine Geburtstagsjause.

So, ich muß jetzt zugeben, der beste Papa meinte danach, er isst Rote Grütze doch lieber pur. Aber das liegt eher daran, dass er sie so sehr liebt und quasi nicht mit Crumble „verunreinigen“ möchte. Die Kinder fanden den Crumble sowieso super … zeigt mir mal ein Kind, dass erstens Rote Grütze nicht mag, zweitens Streusel und drittens Vanillesauce. 😉

Rote Grütze Crumble

Das Rezept ist supereinfach und ruckzuck gemacht, perfekt, wenn man nur wenig Zeit hat und trotzdem etwas außergewöhnliches zaubern möchte. ALs Auflaufform könnt ihr nehmen, was immer ihr zu Haus habt. Je kleiner, desto dicker wird die Rote Grütze Schicht. Ich habe ein mittelgroße Pie-Form genommen, alles andere tut es aber auch.

Zutaten für 6-8 Personen

  • 200 g glattes Mehl (ev. gesiebt)
  • 160 g Zucker oder Zuckerersatz
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 120 g weiche Butter
  • 1, 5 bis 2 große Becher rotze Grütze (nach Geschmack)

So geht’s

  • Für den Crumble alle Zutaten in eine Schüssel geben und entweder mit dem Knethaken des Stabmixers oder gleich mit den Händen so lange durchkneten, bis Streusel entstehen.
  • Backrohr vorheizten auf  180 Grad (Ober/Unterhitze), bei Heißluft ca. 20 Grad weniger.
  • Form ausfetten (geht auch ohne, ich hab’s vergessen).
  • Rote Grütze in die Form leeren und den Streute darüber streuen.
  • Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten im Rohr lassen. Der Streusel wird ganz leicht braun.

Rote Grütze Crumble

Servier-TIPP

Der Rote Grütze Crumble schmeckt warm genauso lecker wir kalt. Ich habe ihn beim Servieren noch mit Vanillesauce verfeinert.

Rote Grütze Crumble

4 Kommentare