Der Papa ist schon super! Papas können Dinge, die Mamas einfach manchmal nicht können. Deshalb ist das Thema der Blogging Moms im März: Was der Papa alles kann. Dafür haben die Bloggings Moms mir einige Fragen beantwortet.

Was der Papa alles kann: Rollen(vor)bilder

Väter spielen im Leben von Kindern eine wichtige Rolle, wenn auch eine ganz andere als Mütter. Während bei Müttern vor allem die Bindung zu ihren Kindern eine wichtige Rolle spielt, ist bei Vätern die „Spielbeziehung“ wichtiger. Sie unterstützt den Entdeckerdrang der Kinder und ist damit nicht weniger essentiell als die Bindung zu Mama. Theoretisch würde geteilte Elternschaft ja bedeuten, dass man sich alles zu gleichen Teilen aufteilt, aber natürlich ist das in der Realität selten der Fall. Eine gute Beziehung zu ihren Vätern (auch bei geschiedenen Eltern) macht Kinder selbstbewusster und einfühlsamer. Wobei je nach Geschlecht des Kindes natürlich auch noch andere Werte vermittelt werden. Während Papa im Leben eines Sohnes unter anderem ein prägendes Rollenvorbild ist, ist er für die Tochter der erste Mann in ihrem Leben und lebt ihr den Umgang mit dem anderen Geschlecht vor. Aber nun genug der Theorie. Wer sich hier genauer Informieren will, dem kann ich die Studie des deutschen Bundesministeriums für Familie zum Thema „Die Rolle des Vaters in der Familie“ empfehlen.

Das können die Papas bei den Blogging Moms …

Die Bloggings Moms haben für diesen Beitrag natürlich ihren Nachwuchs befragt. Bei allen Zwergen, die sich noch nicht selbst dazu äußern können wurde wohl ein bisschen „geschummel“, aber das ist ok… 😉

stadtmama - die kleine botinDrei Dinge, die NUR Papa kann: …

  • auf allen vieren durch die Wohnung krabbeln mit mindestens einem Kind hinten drauf
  • Märchen vorlesen, echt! Ich bin da absolut nicht gut darin!
  • Mit dem Wohnmobil einen Papa-Tochter-Urlaub zu machen

Wenn Papa kocht, gibt es: Schinkenfleckerl. immer.
Wenn Papanachmittag ist, machen wir am liebste … Pferde spielen, mit Duplo einen Tiergarten bauen – im gesamten Kinderzimmer
Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: Beide Mädchen tragen und dabei noch alle Kuscheltiere mitnehmen, die am Weg liegen
Das hat uns Papa beigebracht: Schifahren und: dass nur das „echte“ Ketchup wie Ketchup schmeckt, dieses gesunde Bio-Zeug ist nicht zu essen….. 😉

Mehr von Daniela und ihren Mädels lest ihr auf ihrem Blog die kleine Botin.

immerlauter-stadtmama

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Das Baby 20x hintereinander in die Höhe stemmen
  • Mit dem Baby in der Rückentrage Liegestütze machen
  • Mit eingerollter Zunge pfeifen

Wenn Papa kocht, gibt es Fleisch vom Weiderind in allen Variationen: Tafelspitz, Lasagne, Chili con Carne, Spaghetti Bolognese, Kürbisbrei mit Rind…

Wenn Papa(nachmit)tag ist gehen wir am liebsten eine Runde durch den Bauernmarkt: Dabei wird vor allem das Käse- und Weinangebot bestaunt. Ansonsten galoppieren wir sehr gerne durch die Wohnung, wenn wir nicht gerade mit diversen Basteleien beschäftigt sind.

Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: Er könnte mit den Teddybären sprechen und könnte sie zum Leben erwecken.

Das hat mir Papa beigebracht: Wasser auszuspucken statt zu trinken, Zähne putzen, beim Wickeln still zu halten, ordentlich zu essen…

Und nur so nebenbei: Der Papa bringt mich immer zum Lachen, ist das schnellste Pferd, lässt mich durch die Wohnung fliegen und ist der beste „Bia Ba Butzemann-Interpret“, den ein Baby je gesehen hat.

Auf ihrem Blog Immer lauter erzählt Julia aus ihrem Leben mit dem Nachwuchs und manchmal auch von Papa … 😉

3fachjugsmami-stadtmama

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Sachen reparieren
  • Sämtliche Batterien austauschen, dass mag nämlich die Mama nicht 😀
  • Uns Kinder auf den Schultern tragen.

Wenn Papa kocht, gibt es: Eigentlich immer was mit Fleisch. Am liebsten kocht er Schweinsbraten.

Wenn Papanachmittag ist gehen wir am liebsten schwimmen in die Therme.

Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: Ich glaube, er könnte dann fliegen wie Superman.

Das hat uns Papa beigebracht: Fußball spielen 🙂

3fach-jungsmami Stephanie erzählt auf ihrem Blog aus dem Leben einer … dreifachen Jungsmama. Was sonst 😉

wienmitkind-stadtmama

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Das Augustbaby in den Schlaf singen.
  • Das Mai(g)löckchen auf den Schultern tragen.
  • Symmetrische Pferdeschwänze machen.

Wenn Papa kocht, gibt es unter anderem Schnitzel.

Wenn Papatag ist, gehen wir am liebsten spazieren, auf den Spielplatz oder in den Zoo.

Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: Stillen und verhindern, dass die Kinder krank werden oder sich verletzen.

Das hat uns Papa beigebracht: Zeichnen. Wobei ich gestehen muss: Ich bin ein Antitalent, bei dem Hopfen und Malz verloren ist. Aber für die Kinder gibt es noch Hoffnung.

Bei Irene dreht sich am Blog Wien mit Kind alles rund um ihr Leben mit den zwei Zwergen in Wien.

 

welovefamily-stadtmama

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Skifahren
  • Beim Küssen mit dem Bart kitzeln
  • Mich so zum Lachen bringen, dass ich Bauchweh habe

Wenn Papa kocht, gibt es Spaghetti Bolognese oder Linsen mit Semmelknödel.

Wenn Papa(nachmit)tag ist gehen wir auf den Spielplatz oder einkaufen.

Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: Er könnte uns mit einem Finger heben und Gespenster-Verjager.

Das hat uns Papa beigebracht: Skifahren, Geige spielen, Noten lesen, am Handy schreiben, lachen bis es kracht!

Am Blog von welovefamily schreibt Daniela gemeinsam mit der Familie Sachenmachen über alles, was sie in Sachen Familienleben gerade beschäftigt.

maeusemama-stadtmama

Zuerst stelle ich euch mal meinen Papa vor:

Name: Papa

Alter: Ein bisschen über 30

Haarfarbe: wie meine und die ist braun

Augenfarbe: grün

Was isst er am liebsten?: Chinanudeln und ganz viel was die Mama kocht

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Mit mir Fahrrad fahren, ohne in Ohnmacht zu kippen bei dem großen Berg, wenn es bergab geht. (Mama bekommt da immer Schnappatmung)
  • Das Auto waschen und polieren
  • Wo hochklettern, Mama ist da zu ängstlich

Wenn Papa kocht, gibt es: das Essen von der Mama aufgewärmt oder Brote mit Käse
Wenn Papatag ist, machen wir am liebsten ganz viel an der frischen Luft und gehen spazieren oder fahren Fahrrad.
Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte:

*er könnte fliegen

* er wäre ganz schnell

Das hat mir Papa beigebracht: Fahrrad fahren

Julienne schreibt auf ihrem Blog Mäusemama über den Familienalltag.

mamasbande-stadtmama

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Auto reparieren, einen Traktor (Steyrer 18er) komplett zerlegen
  • UND restaurieren und dann die Teile wieder an den Richtigen Ort schrauben
  • Vom zweiten in den ersten Stock vergessen was Mama gesagt hat.

Wenn Papa kocht, gibt es: Suppe

Wenn Papanachmittag ist gehen wir am liebsten in die Werkstatt und basteln etwas zusammen.

Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: er hätte viele Muskeln und könnte Feuer erzeugen.

Das hat uns Papa beigebracht: mit einem Akkuschrauber umgehen.

Da mein Mann in St. Pölten arbeiten ist das ein ziemlicher Weg und er kommt deshalb später heim als vielleicht andere Väter. Die Kinder sind dann schon oft am Fragen: „Wann kommt den Papa?“

Seine Erkrankung kommt noch dazu, so ist er oft im Krankenhaus, leider im AKH Wien, weil dort, für ihn, die beste Versorgung ist. Wien ist 2 Stunden von uns weg und so können wir ihn leider nicht oft besuchen, da ja Schule, Kindergarten und andere Termine fest in den Alltag integriert sind.

So kam es, dass ich viele Aufgaben, die eigentlich ein Papa/Mann erledigt übernommen habe.

Ich mähe den Rasen, kümmere mich um den Müll (auch Glas, Metall etc.), habe das Trampolin für die Kinder aufgebaut oder unsere Gartengarnitur mit meinem Papa aufgebaut, ich habe Rasenkanten gelegt und Löcher für Bäume gegraben und die Bäume dann eingepflanzt. Ich verspachtel unsere Wände und streiche sie, auch unsere Hochbeete. Und ja ich kann auch mit einem Akkuschrauber umgehen und Möbel zusammen bauen. Auch bei den Kindern übernehme ich viele Sachen, ich baue Lego Technik oder anderes Lego mit ihnen zusammen, ich schraube die Stützräder vom Rad rauf und runter, bin bei, fast, jeder Schulischen oder Kindergartenveranstaltung, meinst bin ich da alleine, die Kinder fragen auch hier, wo ist der Papa? Mit der Zeit und wenn die Kinder größer werden wird das fragen weniger, denn ich kann ihnen immer nur die gleiche Antwort geben: „Der Papa kann heute leider nicht dabei sein.“

Manchmal ist es schwer für mich wenn ich die glücklichen Elternpaare sehe und wie sie gemeinsam solche Veranstaltungen besuchen, da muss ich schon sehr mit mir kämpfen. Doch wenn ich dann die strahlenden Gesichter von meinen Jungs sehe, ist alles vergessen.

Aum Blog Mama’s Rasselbande könnt ihr noch mehr aus Claudias Leben mit der Familie nachlesen.

 

stadtmama-bauchzwergundich

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Den kleinen Mann in Polsterberge werfen
  • Hohe Türme aus LEGO Duplo bauen
  • Dinge weniger ernst sehen als die Mama und somit die Ruhe bewahren.

Wenn Papa kocht, gibt es meist Gerichte mit Fleisch, ich muss aber dazu sagen, dass unser Papa sehr, sehr gerne kocht und mir wirklich die Arbeit in der Küche abnimmt, wenn er zuhause ist.
Wenn Papatag ist, machen wir am liebsten Ausflüge als Familie. Mal geht es in den Tierpark, mal in die Therme. Zeit mit dem Papa genießen wir alle sehr.
Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: mit Tieren sprechen, das fänden wir große Klasse. Ich bin mir sicher, der kleine Mann würde gerne erfahren, was unsere 2 Katzen und unser Hund denken.
Das hat uns Papa beigebracht: Blödsinn, ist doch klar! J Der kleine Mann ist noch zu klein um wirklich schon etwas vom Papa gelernt zu haben, aber später wird er ihm alle Tiere und Pflanzen im Wald beibringen und das Angeln. Ein Vater und sein Sohn…

Wer mehr von Camilla lesen möchte, findet sie auf ihrem Blog Bauchzwerg und ich.

Was der Papa alles kann Blogging Moms Stadtmama Logo

Drei Dinge, die NUR Papa kann:

  • Ganz toll Lego Technic bauen.
  • Die allerhöchsten Legotürme entwerfen.
  • Das ganz kleine Fräulein ohne Wiederrede in den Schlaf begleiten.

Wenn der Papa kocht, gibt es … gute Frage. Immer etwas anderes. Aber er macht besonders gut Würstelgemüse. Und Schnitzel. Besser als Mama.

Wenn Papanachmittag ist machen wir am liebsten: Bücher vorlesen, das kann er wirklich gut! Rollenspiele auch, darauf steht Mama nicht so. Und natürlich Lego bauen. Mama weiß nämlich gar nicht, wie man diese Lego Technic Bagger bedient. Da stinkt sie total ab.

Wenn Papa ein Superheld wäre, hätte er folgende Superkräfte: Er wäre ein Aufräumwunder. Ich (das kleine Fräulein) bin nämlich furchtbar unordentlich und weigere mich immer, mein Zimmer auch nur ansatzweise in Ordnung zu bringen.

Das hat uns Papa beigebracht: Radfahren, Legotürme bauen, Rudern, mit einem Akkuschrauber umgehen.

Ihr seht also: Papas rocken! Und ergänzen uns in ganz vielen Dingen. Auch wenn sie manchmal nicht da sind, sollten wir nicht vergessen, wie wichtig sie für unsere Kinder sind. Ich  merke das vor allem dann, wenn Papa mal für ein paar Tage weg ist oder einfach mehrere Tage so spät nach Hause kommt, dass er die kleinen Fräuleins nicht sieht. Sie werden dann grantig und unruhig und vermissen ihn definitiv.

Gibt es auch bei euch Dinge, die nur Papa kann?

Wenn ja, teilt sie gerne mit uns! Wir sind gespannt!

Keine Kommentare