Manchmal braucht man sie, diese Blitz-Ideen. Vor dem Urlaub habe ich in der Not noch eine aus dem Ärmel gezaubert. Aus meiner „Tasten, Schmecken, Riechen“-Spielidee habe ich aus den vorhandenen Joghurt-Quetschis ruckizucki „Welcher Joghurt Quetschi schmeckt dir am besten?“ als Blindverkostung aus dem Hut gezaubert. Als Papa das Auto eingeräumt hatte, stand das Ergebnis fest.

Vor einiger Zeit habe ich euch die Fruchtzwerge go! Joghurt-Quetschis vorgestellt. Mittlerweile haben aber auch viele andere Joghurt-Hersteller Quetschis ins Sortiment aufgenommen. Ich war natürlich neugierig und wollte den Vergleich machen. Deshalb habe ich beim letzten Mal im Supermarkt noch vier weitere verfügbare Quetschis aus dem Kühlregal mit eingepackt.

Fruchtzwerge Go! Blindverkostung

Beinahe wäre sich das mit dem Verkosten nicht mehr ausgegangen, denn die Koffer waren gepackt und wir bereit zur Abfahrt. Die Quetschis hatte ich bereits als Proviant eingepackt, ohne Verkostung. Aber dann … brauchte der Papa noch ein paar Minuten um den Anhänger zu packen. Ohne Kinder zwischen den Beinen. Ablenkung war gefragt – schnell! Eine, die nicht wieder das ganze Haus im Chaos versinken lässt…

Manchmal kann ich furchtbar effizient sein. Also habe ich schnell eine „große Überraschung“ angepriesen und die Kinder in die Küche gelockt. „Ich habe hier sechs Löffel mit Joghurt und ihr sagt mir jetzt bitte, welcher euch am besten schmeckt!“

Das kleine Fräulein war so begeistert, dass sie danach die Löffel auch für ihre kleine Schwester füllen wollte. Wir haben also alle wild verkostet und Gott sei Dank hatte ich zu Beginn ein Foto mit der Reihenfolge gemacht, sonst wüsste ich nicht mehr, welche Quetschi zu welchem Löffel gehört.

Fruchtzwerge Go!

Verkostet wurden:

  • Almighurt in den Sorten Kirsch-Banane und Himbeere
  • jo&go Erdbeer-Limette und Himbeer-Melone
  • Fruchtzwerge go! Vanille und Erdbeer

Da die Verkostung ja anonym war, war die Frage schlicht und einfach:“Welches Joghurt hat dir am besten geschmeckt?“

Joghurt Quetschi Blindtest Fazit

Der  Favorit des kleinen Fräuleins war Fruchtzwerge go! Vanille (2. v. re) – sie mag einfach Vanille am liebsten. Hätte es Schoki gegeben, wäre das wohl der Sieger  gewesen 😉 Ich liebe Vanille auch, trotzdem war mein Favorit das jo&go! Himbeer-Melone, weil beides zusammen sehr frisch und fruchtig geschmeckt hat. Ich vermute aber, mögen meine Kinder sortenreine Joghurts einfach lieber. Keine der „Mischsorten“ ist bei den Mädels wirklich gut angekommen. Obwohl die kleine Schwester (das war zu erwarten) zu allen Sorten „hmmmmmm“ gesagt hat 😉

Fruchtzwerge Go! Blindverkostung

Nach der Verkostung haben wir die offenen Packerl wieder zugeschraubt und ins Auto gepackt – sehr praktisch. Also dachte ich wenigstens, bis ich auf der Autobahn nach dem ersten Hungerschrei feststellen musste, dass ich die Joghurts nur den halben Weg zum Auto gebracht habe…

Spielidee 3 Sinne: Fühlen, Riechen, Schmecken

Blind Riechen, Tasten und Schmecken – die Entwicklung dieser drei Sinne können wir bei den Kindern ganz einfach fördern, denn solche Spiele machen Kindern meistens viel Spass! Den Möglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt und die Materialien eigentlich immer und überall verfügbar: Steine, Äste, Zuckerleinpackpapier, Bleistiftspitzer, Tafelkreide, Kochlöffel oder ähnliches ist immer verfügbar auch im Wald oder Garten findet ihr viele Dinge, die sich gut ertasten und erriechen lassen.Spielidee Riechen, Fühlen, Schmecken

Eine Zitrone zum Beispiel eignet sich perfekt: zuerst Ertasten, dann Riechen und am Ende auch Schmecken. Was noch? Vielleicht möchtet ihr auch Käse, Äpfel oder essbare Blüten (z.B. Klee, Brunnenkresse, …) ausprobieren?

Ihr braucht dazu gar nicht viel: Dinge zum Ertasten und Erriechen, einen Schal als Augenbinde und los geht’s!

Fällt euch noch etwas ein? Welches Spiel kann man noch so flott ohne viel Aufwand aus vorhandenen Ressourcen aufbauen?

 

Beitrag im Rahmen einer Kooperation mit Danone

2 Kommentare