Wir alle hatten Sex. Aber darüber spricht man ja nicht. Eltern haben Sex. Wir alle wenigstens, die wir Kinder haben. Denn das mit der unbefleckten Empfängnis ist nicht unbedingt die gängige Methode, um Kinder zu bekommen. Ich denke, das stimmt ihr mir zu. Aber wie ist das mit dem Sex nach der Geburt?

Die Schwangerschaft ist eine so magische Zeit. Für die einen mehr, für die anderen weniger. Die Freude auf das neue Leben, neue Situationen. Die Hormone der Schwangeren sind aber unberechenbar. Die eine Frau hat plötzlich keine Lust mehr, die andere möchte täglich. Und dann kommt das Baby. Was dann passiert mit der Libido, darauf hat einen niemand vorbereitet. Bei den meisten Frauen ist sie nämlich einfach … weg.

Haben Eltern Sex?

Aber woran liegt das?

Das frisch in die Welt geschlüpfte Lebewesen verändert das Leben der Eltern drastisch. Aus zwei Kreisen, die sich überschneiden und aneinander reiben werden plötzlich drei. Alle müssen sich neu einrichten und ihren neuen Platz in der Familiendynamik finden. Der dritte kleinere Kreis – das Baby – verteidigt sein Terrain unbewusst hartnäckig. Es vereinnahmt die Mutter annähernd 24 Stunden am Tag. Es braucht Nähe, Wärme, Liebe um zu Wachsen und Lernen. Es will keine Konkurrenz in Form einer neuen Schwangerschaft und hat seine Mittel das zu verhindern.

Viele stillende Mütter machen die Erfahrung, dass sie tatsächlich keine Lust auf Sex haben – mich eingeschlossen. Stillen hat früher als Verhütungsmittel gegolten. In gewisser Weise ist es das, allerdings nicht medizinisch gesehen. Natürlich kann eine Frau auch stillend schwanger werden, auch wenn sie ihre Periode nicht oder noch nicht wieder hat. Ihr wisst, was ich meine … 😉

Es ist nicht zu unterschätzen: auch für Väter ist die Zeit nach der Geburt eine große Umstellung. Sie müssen ihre Frau teilen und zwar vermutlich mehr, als sie es erwartet oder sich darauf vorbereitet haben. und dann kommt dazu, dass Sex nun bei weiten nicht mehr an erster Stelle steht. Die Zeit, in der sich eine Beziehung zwischen Vater und Mutter wieder zusammenrauft ist eine sehr sensible und für viele Paare eine Herausforderung und JA NATÜRLICH, Sex spielt dabei eine wichtige Rolle und wenn der Sex fehlt, braucht es Sensibilität und viel Verständnis für die Gründe. Auf beiden Seiten!

Und wie geht es weiter im Podcast?

Stillen befriedigt …

Auch wenn keine Mutter das tatsächlich mit Sex in Zusammenhang bringen würde, es ist aber erwiesen, dass Stillen das sexuelle Bedürfnis befriedigt. Ein weiterer Grund, weshalb neben vermutlich totaler Übermüdung und viel Konzentration auf das Baby kaum Motivation vorhanden ist, sich dieses Themas anzunehmen.

Wie Petra in dieser folge richtig sagt:“Für den  Partner ist das Baby gefühlstechnisch ähnlich, wenn er die Partnerin mit einem anderen Mann teilen müsste…“

Wieder zueinander finden: eine Herausforderung!

Es ist wichtig, dass man nach einer Geburt auch wieder zueinander findet als Partner. Das WIE ist allerdings eine Frage für die wir uns nur wenig Zeit nehmen, es aber sollten. …

Mehr in Folge 1 unseres Elternpodcasts

In Folge 1 sprechen Petra und ich über unsere Erfahrungen mit Stillen, Sex und der Partnerschaft. Mögliche Lösungen, auch die Sexbeziehung wieder in Schwung zu bringen. Wir nehmen uns kein Blatt vor den Mund, wir reden einfach darüber und pfeifen auf „darüber spricht man nicht!“. WEIL ES WICHTIG IST FÜR UNSERE BEZIEHUNG!

FUCC Episode 1 | Haben Eltern noch Sex? | Schwanger, Geburt, Baby da. Und was ist mit Sex?
FUCC-Stadtmama

 
 
00:00 /
 
1X
 

WEITERLESEN

Um Eltern sein & Sex haben geht es auch HIER

Meine Abstillgeschichte und die Libido

Paarcoach Sandra Teml Jetter im Interview: sie ermutigt Eltern, eine Affäre einzugehen (miteinander natürlich!)

Eltern sein und Sex haben. Ein Thema, ünber das man nicht spricht. Vor allem nicht nach der Geburt und das obwohl das sehr wohl Thema ist. Frauen haben weniger Lust, vor allem wenn sie stillen, Männer aber trotzdem. Wir sprechen über die Reibungpunkte und mögliche Lösungen in unserem Familienpodcast FUCC - Family under constant chaos #familienpodcast #podcast #elternsein #mamablog

Keine Kommentare