Der Liebster Award 2014 ist schon eine Weile her. Also ist es definitiv Zeit für 11 neue Fragen. Liebe Julia (immer lauter), danke für die Nominierung! Versprochen ist versprochen – ich habe mir ein wenig Zeit zusammengerafft und mich an deine Fragen gemacht. Viel Spaß beim Schmökern. Euch allen. 😉

liebster-award

1. Wo lebst Du jetzt und warum?

In Wien. Ich bin hier geboren und ein Gewohnheitstier.

Nein, das war natürlich ein Scherz. Ich liebe diese Stadt und ich möchte gerade nirgends anders wohnen.

2. Wenn Du die Wahl hättest, würdest Du gerne woanders leben?

Auf jeden Fall an zwei Orten, an denen ich schon mal eine Weile gelebt habe: Amsterdam und Shanghai. Allerdings nur für den Fall, dass ich das mit den zwei Kindern, dem Haus und dem Garten doch nur geträumt habe.

Neuseeland finde ich wundervoll, aber da müssten die Kids dann doch sehr weit fliegen um Oma und Opa zu besuchen 😉

3. Was findest Du am Mama-Sein am schönsten?

Achtung, Kitschalarm! Bedingungslos geliebt zu werden.

4. Was vermisst Du, seit Du Mama bist?

Schlaf. Der wird überbewertet, sagt man. Stimmt. Nicht.

5. Wie verbringst Du die Zeit ohne Kinder am liebsten (sofern es diese gibt)?

Mit Bloggen. Und mit Zumba. Ich liebe es und leide ein wenig darunter, dass ich aktuell nur zwei Stunden Zumba pro Woche halte. Das muß sich dringend wieder ändern …

Tritt der unmögliche Fall ein, dass dann noch Zeit über ist, dann nähe oder lese ich 😉

6. Bist Du berufstätig?

Ja

7. Warum?

Weil ich meinen Job gerne mache. Ohne meine Arbeit fehlt mir etwas.

8. Wie stehst Du zum Thema “Vereinbarkeit von Beruf und Familie?

Dazu habe ich vor kurzem gebloggt. Ist ein schwieriges Thema. Natürlich kann man Beruf und Familie vereinbaren. Muss man aber nicht. Schon allein die Frage, ob man seinen Beruf vereinbaren will oder muss macht einen großen Unterschied und ist situationsabhängig. Generell würde ich sagen, man sollte sich nicht nach den allgemeinen Erwartungen der Gesellschaft richten (die ja meint, wir Frauen wären eierlegende Wollmilchsäue), sondern seine Entscheidung selbst treffen. Vereinbarkeit um jeden Preis zahlt sich nicht aus. Für keinen der Beteiligten.

9. Wo macht ihr als Familie gerne Urlaub?

Am Wolfgangsee – im Ferienhort 😉

10. Hast Du Hobbies, auf die Du auch als Mama nicht verzichten möchtest?

Zumba und Bloggen

11. Warum hast Du zu überhaupt zu bloggen begonnen?

Weil man mit Kindern manchmal so wenig dazu kommt, sich als Erwachsener mitzuteilen.

Ausführlicher meine ich damit: Eigentlich hat es mich zu Beginn einfach interessiert wie das so ist, zu Bloggen. Ist gerade „total in“, könnt ich auch mal probieren. Das war vor drei Jahren. Da war mir auch gerade ein bisschen langweilig in der ersten Karenz. Dann hat es noch ein Jahr gedauert, bis ich mich, die Technik und die Optik meiner ersten Blogversion so weit hatte. Und heute ist es etwas, was mir viel Spaß macht und ein Teil meines Lebens geworden ist.

Nominierungen

Natürlich werde auch ich 11 BloggerInnen nominieren und ihnen ebenfalls 11 Fragen stellen. Stay Tuned – das heißt nämlich ihr bekommt 11 Blog-Tipps von mir 😉 Ich nehme mir dafür noch eine Woche Zeit, da ich mir erst noch 11 spannende Fragen ausdenken werde.

Keine Kommentare