Auch Kinder haben so ihre Spleens. Letztens dachte ich, das sich die Seltsamheit mancher Verhaltensweisen meines Kindes schon fast derer älterer Menschen annähert. Speziell wenn es um ihre Bein-Unterbekleidung geht.

SONY DSC

Unser aktuell größter Spleen sind nämlich Socken und Strümpfe. Zu Beginn fand ich das seltsam. Dann nervig. Das Nervige daran ist nicht verblasst, aber nun nehme ich es mit einem Seufzer hin und spiele mit. Geht einfach schneller. Fakt ist: mein Kind hat eine Socken-Macke.

Sockendramen

Im Winter frieren einem ohne Socken bald mal die Zehen ab. Leider. Diesen Winter hätte ich mir manchmal gewünscht, ich könnte mein Kind einfach ohne Socken aus dem Haus schicken. Ich weiß – nicht wertvoll für die Gesundheit. Über den pädagogischen Wert ließe sich eventuell noch Streiten. Es gab grob geschätzt jeden Tag ein Socken-Drama. Oder zwei. Oder mehrere.

Sockenanziehen als exakte Wissenschaft

Wusstet ihr, dass einem Socken beim Anziehen offenbar physische (oder psychische?) Schmerzen zufügen können? Wenn sie nämlich schlecht am Fuß sitzen. Ihr wisst schon: diese Naht vorne sollte ungefähr muss exakt auf Höhe mit dem Zehenende sein. Ist sie es nicht, kann man sie unmöglich einfach richten. Man schreit, weint und tobt. Reisst sie sich vom Leib. Wirft sie in eine Ecke. Und tobt weiter. Verrutschen die Socken beim Anziehen der Schuhe versehentlich: das gleiche Spiel. Sehr oft müssen unsere Socken dann noch einmal ganz vom Körper entfernt werden. Manchmal sogar ausgetauscht (bei ganz bösen Exemplaren).

Sockenkuscheln – wie das Muffelmonster

Und obwohl Socken offensichtlich manchmal „böse“ sind, hat mein Kind kürzlich am Abend zum Einschlafen nach einer Socke zum Kuscheln verlangt. Eine Hassliebe sozusagen. Aber alles wird gut. Bald kommt ein fast sockenfreier Sommer …

Und ihr so?

Aus dem Stehgreif würden mir noch so einige andere Spleens einfallen. Viele zum Lachen, ein paar wenige – wenigstens aus Erwachsenensicht – zum Weinen (oder Grausen). Und? Welche besonders seltsamen Verhaltensweisen legen eure Kinder so an den Tag?

6 Kommentare