Die Zeit verrinnt regelrecht bis zum errechneten Geburtstermin von Baby Nummer Zwei, Projektname „Krümelchen“. Nur noch knapp mehr als sieben Wochen, was leider so viel heißt, wie: „Time to say Goodby @Work“… Prinzipiell arbeite ich von zu Hause aus, gelegentlich „verirre“ ich mich aber auch ins Büro. Wie zum Beispiel gestern zu meiner letzten Besprechung vor der Übergabe an meine Kollegin. Und da hat diesmal eine Überraschung auf mich gewartet …

Die Sache mit der Babypause …

Wie von meinen Zumbastunden kann ich mich auch von meinem Job bei Ambuzzador nur schwer trennen. Nicht, weil ich glaube, ich werde in nächster Zeit nicht ausreichend andere Dinge zu tun haben. Aber es ist einfach so: wenn man seinen Job gerne macht, lässt man nur ungerne alles für eine Weile hinter sich. Realistisch gesehen wird die Pause bei Baby Nummer zwei wohl länger ausfallen als bei Oona, was es mir neben meinen lieben KollegInnen auch nicht gerade leichter macht …

Bye, bye Office und DANKE, liebes Team!

Ich stürme also gestern zur letzten Besprechung vor der Babypause in unser Besprechungszimmer und gebe ein allerletztes Mal meinen Senf dazu. Danach ist noch ein kleines Übergabegespräch mit M. geplant und dann: ab zum Zumba. Dachte ich. Denn plötzlich kommt D. mit einem riesen Schokokuchen (OMG, der war lecker!) um die Ecke. Ich, völlig perplex, denke mir noch „Wer hat Geburtstag?“. Die Erleuchtung: uh, das geht ja mich an. Ich bin so sprachlos gewesen, dass es fast unhöflich war und das bin ich nicht oft … Also noch einmal, liebes Ambuzzador-Team: Danke für die lieben Worte, für die tollen Geschenke und für den leckeren Kuchen!

DSCN1859

Danke für die tollen Babypause-Abschiedsgeschenke!

Ein wenig fürchte ich mich schon, wenn ich dann auch noch meine letzte Zumba Gold Stunde am Montag übergeben muss. Denn dann heißt es bald WIRKLICH: Das Baby kommt! … aber das ist dann eine andere Geschichte … immerhn fehlt noch eine wichtige Sache: Der richtige Name … 😉

1 Kommentar