Buhuuuu! Mich hat Halloween voll erwischt, dabei habe ich  mich immer so erfolgreich dagegen gewehrt. Ich bin gar nicht schuld daran, aber nachdem wir dieses Jahr wieder zur Halloweenfeier der Kindergartenfreundin eingeladen sind, dachte ich, ich probier mal etwas neues. Und hier sind sie: die Halloween Geister Baisers zum vernaschen.

Das schöne an Baisers: sie sind superschnell gemacht, sind kinderleicht zu machen, man braucht kaum Zutaten dafür uns für den Aufwand machen sie eine Menge her. Dafür sind sie ein Zuckerbombe, aber ich mag sie gelegentlich trotzdem 😉

Rezept: Halloween Baisers Geister

Halloween Ideen Baiser Geister

Das braucht ihr für ca. 15 Geister

  • 2 Eiweiss
  • 50 g Staubzucker (Puderzucker)
  • 60 g Kristallzucker
  • 3/4 EL Maisstärke (Maizena)
  • Zuckerstift zB schwarz oder braun für Mund/Augen
  • Spritztülle und Aufsatz mit größerem Loch
  • Mixer (für Eischnee)

Achtung: die Anzahl der Geister kann natürlich je nach Größe variieren.

Halloween Baiser Geister

So geht’s

  • Eiweiss steif schlagen, ca. die Hälfte des Zuckers zugeben und danach weiter schlagen, bis die Masse glänzt.
  • Restlichen Zucker zugeben und nur kurz weiter schlagen.
  • Staubzucker und Maisstärke mischen, mit einem feinen Sieb darübersieben (um große Zuckerkugeln zu vermeiden) und langsam unter die Masse ziehen.
  • Ofen auf 90-100 Grad Unter/Oberhitze vorheizen.
  • Die Schneemasse in einen Spritzsack mit flacher Tülle und mit größerem Durchmesser füllen und die Halloween Geister auf das vorbereitete Blech (Backpapier/Backunterlage!) spritzen. Auf mittlerer Schiene ungefähr eine 1¾ Stunden (länger schadet nicht) backen, danach herausnehmen und mit dem Zuckerstift vorsichtig Augen & Mund aufbringen (kann man auch später machen).
  • Abkühlen lassen. Achtung, sie kleben etwas zusammen am Anfang, also mit etwas Abstand stellen!

Andere Ideen für das Halloween Buffet

Auch  letztes Jahr gab es eine feine Halloween Party bei der allerbesten Kindergartenfreundin. Die Mama der besagten Kindergartenfreundin liebt es, Partys auszurichten. Deshalb hat sie natürlich kreative Ideen für das Buffet gesammelt und uns gruselig verpflegt.

Noch mehr Halloween Geister (Edition 2015)

Diese süßen Geister sind NOCH einfacher herzustellen als die Baisers oben. Man nehme ein flach ausgerolltes und ausgeschnittenes Marzipanquadrat und lege es über z.B. ein Raffaello. Mit Zuckerschrift Augen als Punkte drauf und fertig sind die Halloween Gespenster.

Halloween Party Ideen

Hexenbesen

Diese Besen waren besonders beliebt und sind schneller in den  Mund gewandert, als dass eine Hexe auf ihnen reiten hätte können. Einfach Käsestreifen einschneiden und dann um ein Solettistangerl wickeln. Hexhex…

Halloween Party Buffet

Gruselaugen…

superlecker, weil nämlich aus Mozarellakugeln. Diese Augen sind etwas aufwändiger. Aber nur etwas, denn man muß die Cocktailtomaten halbieren, um sie auf die Mozarellakugeln zu legen. Balsamico-Sauce drüber und zugreifen bitte!

Halloween Party Ideen

Gruselsnacks: Blätterteig & Käse

Ok, ich gebe zu, man erkennt es nicht so ganz am Foto. Das sollen mit Halloween Ausstechformen aus Blätterteig ausgestochene und mit Käse bestreute Cracker sein. Macht nichts, die Idee ist auf jeden Fall super und einfach hergerichtet, auch wenn hier etwas schief gelaufen ist. Am besten Katzen, Geister oder Hexen-Ausstecher nehmen oder ihr besorgt euch gleich ein ganzes Halloween Ausstechformenset wie das von Royal Houseware* oder diese hier*.

Blätterteig Snacks Halloween

Ich werde dieses Jahr auch etwas zur Halloween Party beisteuern, sofern meine Halloween Baisers bis dahin halten (soll heißen: nicht augegessen werden …). Ich werde wohl ein paar verstecken müssen. Also:

ideen1-halloween-party-kinder-stadtmama-wien-mamablog-5

Feiert ihr Halloween? Welche Ideen habt ihr für ein Halloween Buffet für Kinder?

Entzückende süße und gruselige Halloween Baisers: supereinfach zu machen. Inklusive Rezept und Anleitung + weitere Ideen für Halloween-Party Snacks.

5 simple Snack Ideen für deine Halloween Party inklusive Rezept und Anleitung.

*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Partnerlinks. Wenn ihr über diese Links einkauft, unterstützt ihr mein Blog über das Amazon-Partnerprogramm. Es fallen natürlich keine Mehrkosten für euch an. Mehr Infos dazu hier.

Keine Kommentare